Bereits als kleines Kind war Krassimira von der Musik fasziniert – nicht nur moderne, sondern auch  klassische,  Interpreten begeisterte sie gleichermassen. Singen und Spielen vor Publikum machte ihr immer Spass. Es war klar, dass sie einmal "Musikerin" werden wollte. So hat Krassimira Musik- und Pädagogik studiert. Als Hauptinstrument wählte sie für Ihr Musikstudium die Oboe aus. Ein Instrument welches besonders schwierig zu spielen. ist. Doch der spezielle Klang dieses Instrumentes faszinierte Krassimira sehr. Sie arbeitete viele Jahre als Musiklehrerin und Dozentin an Hochschulen und Universitäten. Sowie privaten Musikschulen. Daneben spielte Sie in verschiedenen Bands mit, oder trat als "Alleinunterhalterin" auf. Neben Oboe spielt Krassimira auch Saxophone, Klavier und Keyboard.   2003  gründete Krassimira mit ihrem Ehemann Roger die Melodies-Band. Zu einem speziellen Auftritt, nahm Krassimira ihre Oboe mit und spielte einige klassische Melodien. So wie man die Oboe aus Konzerten kennt.  Eigentlich  als "lustige Draufgabe" spielte Sie aus dem Stegreif heraus einige Schlagermelodien mit Ihrer Oboe. Ihrem Publikum gefiel dieser Sound und wollte immer noch mehr hören.  Durch dieses "Schlüssel Erlebnis"  nahm Krassimira  zu fast allen Auftritten ihre Oboe mit. Sie spielte wunderschöne Balladen und «verpoppte» klassische Melodien, was das Publikum begeisterte. Denn so etwas hatte man bisher noch nie gehört. Die Oboe, welche üblicherweise im Klassik-Orchester gespielt wird, bekam plötzlich grosse Beachtung als Soloinstrument. Immer mehr Musikliebhaber liessen sich vom Sound der Oboe begeistern und Krassimira erweitere ihr Repertoire unermüdlich. So gab sie diverse Konzerte, bei welchen sich das Publikum mit grossem Applaus und nicht selten mit stehenden Ovationen bedankte.   Krassimira suchte für Ihre Oboe aber etwas Neues, Einzigartiges, einem Sound, welcher sich von den vielen Einheitsproduktionen der Unterhaltungsmusik abhebt. Zusammen mit einem Komponisten begann sie, eigene Arrangements speziell für die Oboe zu komponieren. Als Resultat entstand ein wirklich neuer und mitreissender Sound: «Oboe in Pop» – eine Mischung aus Klassik, Pop und Unterhaltungsmusik.   Heute wird Krassimira oft nur wegen ihr Oboe gebucht. Live – ganz spontan, inmitten des Publikums – spielt sie ihre wunderschönen Melodien. Ein Leckerbissen für Musikfans – Musik zum Träumen und zum Begeistern.   Die beiden Musiker sind mittlerweile dank ihrem exzellenten Sound und dem gediegenen Auftreten ein Geheimtipp für gute Unterhaltung geworden.  Die Oboe ist natürlich meistens dabei. Sie ist sozusagen zu einem Markenzeichen der Melodies-Band geworden.  Man kann Krassimira mit ihrer Band für private und öffentliche Anlässe buchen.  Es ist auch möglich, sie für Soloauftritte nur mit ihrer Oboe zu engagieren. Links Melodies-Band   Musik und Shows. Die Band von Krassimira. Buchbar als Duo oder weiteren Musikern. KD-Musik    Die Musikschule von Krassimia.
Oboe in Pop Waterworld Oboe in Pop Krassimira Darmangeat